What to do in Patagonia in 60 seconds

Patagonia. We always wanted to go there. Tim spent one week in the southernmost part of the americas, jumped on a ship and came back speechless. He wanted to see the end of the world. And he failed. But have a look yourself in this END OF THE WORLD SPECIAL by 60seconds.travel

Veröffentlicht unter Hören und Sehen, Reise | Hinterlasse einen Kommentar

What to do in Panama in 60 seconds

Panama has everything you can ask for: two oceans, a stunning capital and staggering jungle. Tim spent one week here in late September 2016 and came back with monkey-, sloth- and rum-content. In 60 seconds.

Veröffentlicht unter Hören und Sehen, Reise | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

60seconds.travel: Oktoberfest

Before we leave Munich towards Asia and Central America, we had to do this… Because the Oktoberfest is so much more than beer… Here’s the proof in 60 seconds!

Veröffentlicht unter Reise | Verschlagwortet mit , , | 15 Kommentare

60seconds.travel: How to Oktoberfest

For God’s sake do it properly!

Veröffentlicht unter Reise | 18 Kommentare

60seconds.travel: ZAMBIA

So I’ve been to Zambia…

 

Veröffentlicht unter Reise | 19 Kommentare

Imagefilm Bayerischer Yacht Club

Ein epischer Film für den legendären Bayerischen Yacht Club am Starnberger See.

Regie: Tim Wessling
Kamera: Christina Karl
Drone: Dominik Wortmann
Schnitt: Tim Wessling

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Imagefilm Dallmayr Catering

Weltklasse Catering braucht auch weltklassiges Personal.

Kamera: Vincent Schulist
Schnitt: Tim Wessling

Veröffentlicht unter Allgemein, Hören und Sehen | Verschlagwortet mit | 4.338 Kommentare

Ist Gott vielleicht in Äthiopien? Reisenotizen eines Ungläubigen.

Ich war in Äthiopien und hatte zufällig meine Kamera dabei. Das Ergebnis lief auf ARDalpha. Halbe Stunde. Volle Bildungs-Dröhnung. Es geht übrigens um Gott und die Felsenkirchen von Lalibela. Noch nie davon gehört? Dann lasst euch erleuchten.

Kamera, Schnitt, everthing else: Ich.
Ergo: Ich bin stolz wie eine Leberwurst dass das Ding in der Flimmerkiste war. Und ich glaube, dass es ganz nett geworden ist.

‪#‎amen‬

Veröffentlicht unter Allgemein | 2.618 Kommentare

2015

2015 was an amazing year. Thanks to everyone who made it so special.

Countries: Germany, Austria, Tanzania, Ethiopia, Thailand, USA, Great Britain, South Africa, Japan, South Korea and at least one step in North Korea.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Korea: Grenze.

Diese beiden Herren sehen sich jeden Tag auf der Arbeit und kennen sich nicht. Das ist doppelt seltsam, weil sie sich ständig anstarren. Jeden Tag starren sie. Seit Jahrzehnten. Sie kennen sich nicht, obwohl beide Koreaner sind.

Ich habe viele Grenzen überquert. An dieser bin ich gescheitert. Genauso wie 24 Millionen Koreaner im Norden und 50 Millionen im Süden hier nicht weiter dürfen.

Es ist eine schwachsinnige Grenze mitten durch ein Volk, das eigentlich zusammengehört. Und sie ist gesichert mit unzähligen Soldaten und Millionen Landminen. 

Es ist nicht lange her, dass in meinem Land ein kleines Wunder geschehen ist, weil sich ein dickbäuchiger Funktionär auf einer Pressekonferenz verplappert hat. Kurz darauf verschwanden eine Mauer, eine Grenze und Millionen Landminen. Hoffentlich ist es bald auch hier soweit.

Grenze. Nordkorea. Südkorea.

Grenze. Nordkorea. Südkorea.

These two guys work at the same place. They see each other everyday. And all they do is stare at each other. In fact, they’ve been staring at each other for decades. And I’m pretty sure they have never had a beer together.

In my life I crossed many borders. I failed at this one. Just like 24 Million people in the north and 50 million people in the south of a country that calls itself Korea would fail here.

Unnumbered soldiers and millions of landmines protect a border that separates one people. This is a lunatic example for what can happen when people don’t talk, but stare at each other.

It’s not long ago that my country had its little miracle. A fat official at a press conference said one sentence he wasn’t supposed to say. Shortly after that a border, a wall and millions of landmines disappeared. Let’s hope this will happen to Korea one day.

Veröffentlicht unter Reise | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar